Ein Himmelthal, das ist ein Glück,

das gibt es nur im Weinort Rück.

In diesen Ort und seinen Wein bin ich verliebt,

weil`s auch den Schalk dort gibt.

 

Der Schalk, was wird er sein,

er ist ne gute Lage Wein.

Von der Sonn`verwöhnt sind seine Reben,

einen guten Wein kann das nur geben.

 

Übers Jahr gilt`s anzupacken,

pflegen, schneiden, hacken.

Stets der Winzer ist bemüht,

schon im Frühjahr wenn er blüht.

Das ganze Jahr, man soll`s kaum glauben,

bis sie reif die Trauben.

 

Wenn die Lese dann beginnt,

der Winzer fast im Dreieck springt.

Alle eifrig bei der Arbeit sind,

auch der Opa und das Kind.

 

Bei schönem Wetter macht die Arbeit Spaß,

von der Kelter kommt er gleich ins Fass.

Schon bald kann man sich erfreuen,

in Rück gibt`s wieder "Neuen"

 

Überall, man kann es sehen,

dass die Leute wieder in die Häcke gehen.

Deftig schmeckt das Vesper, gut schmeckt der Wein,

schöner kann`s doch gar nicht sein.

 

Und so ist in unserem schönen Frankenland,

der "RückerSchalk" als was Besonderes bekannt.

Er wächst im Tal der Elsava, nicht am Main,

drum hat er`s verdient, ein echter "Schalk" zu sein.

 

Karl Schmitt

12.04.2012

Top